≡ Menu
Über Gewicht und Abnehmen
Merkwürdiges und Bemerkenswertes

Abnehmen für Büromenschen und andere mit sitzenden Tätigkeiten

in Abnehmen

Viele kennen das Problem. Man bewegt den ganzen Tag maximal die Finger beim Tippen oder die rechte Hand an der Maus, und darüber kommt die Bewegung des ganzen Körpers entschieden zu kurz. Die Folgen zeigen sich über kurz oder lang auf den Hüften oder auch am Bauch.

Wer nicht möchte, dass es so weit kommt, oder wer es gerne wieder rückgängig machen würde, der ist gut beraten, ein wenig Bewegung in seinen Alltag zu bringen. Auch Sport hat wenig überraschend positive Auswirkungen, nicht nur auf das Körpergewicht. Allerdings fragen sich jetzt nicht nur vielbeschäftigte Angestellte und Selbstständige, wo sie die Zeit hernehmen sollen, um all diese Dinge zu tun. Dabei lässt sich der Tagesablauf, wie vieles andere auch, bei den meisten noch etwas optimieren. Nutzlos gewordene Gewohnheiten kann man durch bessere ersetzen. Zu Fuß ist man oft schneller als man denkt. Und natürlich ist die Zeit, die man mit Bewegung oder Sport verbringt nicht verloren, sondern häufig die Quelle kreativer Ideen und neuer Denkansätze. Hinzu kommt, dass Sport und Bewegung nicht nur die körperliche, sondern auch die geistige Fitness verbessern. Der gesamte Körper, und damit auch das Gehirn, wird mit größeren Mengen Sauerstoff und Energie versorgt. Das hat zur Folge, dass sportliche, aktive Menschen eher weniger Fehler machen, eine eher höhere Arbeitsleistung und eine verbesserte Konzentrationsfähigkeit haben.

Dass das Gewicht nicht mehr steigt, oder mit einer zusätzlichen Ernährungsumstellung auch wieder sinkt, ist dann schon fast nur noch ein angenehmer Nebeneffekt.

Um diese positiven Effekte zu erzielen, ist es nicht nötig, stundenlang intensiv zu trainieren. Die besten Resultate werden nicht mit rekordverdächtigen Spitzenleistungen, sondern mit regelmäßiger, moderater Aktivität erzielt. In diesem Sinne ist der tägliche Spaziergang ein guter Einstieg, auch für jüngere Menschen. Die Mittagspause bietet sich dafür an. Mit zunehmender Fitness ergibt sich dann eine Steigerung der Intensität und Dauer der Aktivität fast von alleine. Menschen die auf diese Weise ihren Lebensstil verändert haben, sind nach und nach fitter, schlanker und leistungsfähiger geworden. Der Erfolg stellt sich ein, wenn man nicht das Abnehmen, sondern die Fitness und Leistungsfähigkeit in den Mittelpunkt stellt.

1 Kommentar… jetzt kommentieren:
  • Ricarda 8. Mai 2015, 11:14

    Ein sehr aufschlussreicher Artikel. Neben den täglichen Spaziergängen, sollte man gerade an den Wochenenden versuchen sich aktiver einer Sportart zu widmen. Hierbei ist keinesfalls zu Übermut zu raten. Vielmehr empfiehlt sich ein Fitnessprogramm, das abwechselnd sowohl Kraft als auch Ausdauer trainiert. Sportarten wie Jogging, Walking, Radfahren oder Schwimmen sind gute Alternativen um die Kondition zu trainieren und ein wenig Schwung in den Büroalltag zu bringen. Dadurch wird nicht nur die Leistungsfähigkeit gesteigert, sondern man erhöht damit auch sein allgemeines Wohlbefinden.

Wir freuen uns über Kommentare!

Nächster Artikel:

Vorheriger Artikel: